Osteopathie über die gesetzliche Krankenkasse?

Die Wirksamkeit der Osteopathie überzeugt nicht nur Therapeuten und Patienten. Auch bei den gesetzlichen Krankenkassen hat langsam ein Umdenken eingesetzt.

So übernimmt z.B. die Techniker Krankenkasse bis zu 3x im Jahr eine osteopathische Behandlung, bzw. max. 40€ pro Sitzung. Voraussetzung ist ein Privatrezept von einem Arzt und ein Therapeut mit umfassender Ausbildung, der Mitglied in einem bei der TK eingetragenen Berufsverbände für Osteopathen ist.

Die TK legt vor, andere ziehen nach. Erkundigen Sie sich doch einfach bei Ihrer Krankenkasse, ob diese auch Osteopathie übernimmt.

Kassen die diese Leistung zum Teil übernehmen:


Wir freuen uns auf Sie.