Kinesiotaping

 
Das schon vor Jahrzehnten entwickelte Verfahren hat in den letzten Jahren eine vielfältige Entwicklung genommen mit zahlreichen unterschiedlichen Anwendungstechniken. Die elastischen Baumwolltapes sind nur mit einem wellenförmig aufgetragenen Acrylkleber versehen. Unter der beklebten Haut kommt es zu einer verbesserten Durchblutung, der Lymphabfluss wird gesteigert, das Gewebe wird sanft massiert. Auch das Nervensystem wird von den Tapes beeinflusst und es kommt zu einer Abnahme der Schmerzwahrnehmung.

So kann sich der Patient wieder harmonischer bewegen und die reaktiv erhöhte Muskelspannung normalisiert sich. Der Teufelskreis von Schmerzen und Muskelverspannung wird durchbrochen. Die Tapes werden selbst von Pflasterallergikern gut vertragen.


Ihre Therapeuten: