Krankengymnastik

 
Krankengymnastik

Krankengymnastische Behandlung

In der Krankengymnastik werden passive Übungen (z.B. Massagen) und aktive Übungen (z.B. gezielte Bewegungsmuster) zur Regeneration und Rehabilitation des Bewegungsapparates durchgeführt.

Ziel der krankengymnastischen Behandlung ist es, die Muskeltätigkeit zu unterstützen, Bewegungseinschränkungen aufzuheben sowie Schmerzen zu lindern.

Angewendet wird Krankengymnastik bei neurologischen Erkrankungen (z.B. Schlaganfall), bei Krankheiten des Bewegungsapparates (z.B. bei Gelenkproblemen) sowie zur Nachbehandlung von z.B. gelenkersetzenden Operationen oder Unfällen.


Ihre Therapeuten: