Manuelle Therapie

 
Manuelle Therapie(von lat. Manus = „Hand“ und griech. theràpon = „Diener, Gefährte“ -> Pflege, Dienst) Be-HAND-lung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates.

Es gibt unterschiedliche Behandlungskonzepte und Schulen, die sich allerdings häufig in ihren Behandlungsprinzipien ähneln z.B. Cyriax, Kaltenborn/Evjenth, Maitland, Brügger u.a.

Ziel der manuellen Therapie ist es durch spezielle Massagetechniken und Mobilisation von Muskeln, Gelenken und Nerven Bewegungseinschränkungen aufzuheben und Schmerzen zu lindern.

Angewendet wird manuelle Therapie vor allem bei Störungen an Muskeln (z.B. Verspannungen), Gelenken (z.B. bei Knieschmerzen, Arthrose, etc.) und an Nerven (z.B. Ischiasbeschwerden, Bandscheibenprobleme, etc.) sowie bei der Nachbehandlung von Operationen, Unfällen und Sportverletzungen.


Ihre Therapeuten: