Radiale Stoßwelle

 
Bei der Therapie mit der radialen Stoßwelle werden Schalldruckwellen auf das jeweilige Körpergewebe appliziert. In der Tiefe kommt es zu einem massiven Stoffwechselanstieg, Gewebshormone werden freigesetzt, Myogelosen (schmerzhafte Muskelknoten) und Verkalkungen aufgelöst und so der Heilungsprozess in Gang gesetzt. Die klassischen Anwendungsgebiete liegen im Bereich der Orthopädie: Fersensporn, Tennis- oder Golfellenbogen, Kalkschulter, u.a.

Wir setzen diese Therapie in erster Linie zur Behandlung muskulärer Triggerpunkte ein, die für ungezählte Schmerzerkrankungen verantwortlich sind. Ein nachhaltiger Erfolg stellt sich in aller Regel nach drei bis sechs Behandlungen ein.


Ihre Therapeuten: